Praxis Dr. med. Olszewsky - Logo
Unsere Sprechstunden Praxis Dr. med. Maria-Elisabeth Olszewsky
Montag:
keine Sprechstunden
Dienstag:
08:30 - 13:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 12:00 Uhr (Privatsprechstunde) 14:00 - 18:00 Uhr (für alle Patienten)
Freitag:
08:00 Uhr - 13:30 Uhr
Ästhetische Behandlungen nach Vereinbarung
Praxis: 0911 - 74 65 65
Kosmetische
Abteilung:
0911 - 73 30 929

Carboxytherapie im Raum Nürnberg

Das breit gefächerte Leistungsspektrum unserer Hautarztpraxis deckt auch die Carboxytherapie ab.

Die Carboxy- oder Quellgastherapie wird zur Steigerung der Mikrozirkulation eingesetzt. Dadurch werden eine Verbesserung der Hautelastizität des Kollagengehaltes, eine Verringerung von Hautfältchen sowie ein lokaler Fettabbau erreicht.

Ablauf der Carboxytherapie

Frau Dr. med. Olszewsky in Fürth bei Nürnberg arbeitet mit lokalen Mikroinjektionen in die Haut und das Bindegewebe. Injiziert wird Kohlendioxid, das die Mikrodurchblutung steigert und gleichzeitig die Sauerstoff- sowie Nährstoffversorgung im Gewebe und den Zellstoffwechsel optimiert. Der Effekt ist die Freisetzung von körpereigenen Wachstumshormonen und die Neubildung feiner Gefäße.

Die Anwendungsgebiete der Carboxytherapie:

  • Augenringe
  • Tränensäcke
  • Ödeme der Augen
  • Krähenfüße
  • Fettprolaps
  • Straffung der Haut an Hals und Dekolleté
  • Behandlung von Narben und Schwangerschaftsstreifen

Einsatz zur Lipolyse:

  • Bei Fettpolstern und Cellulite wird die Injektion des Gases zur Aufbrechung von Fettzellen und zur Freisetzung von Triglyceriden genutzt.
  • Auch eine Verbesserung der Hautverhältnisse nach chirurgischer Liposuktion ist zu erreichen.

Einsatz zur Hautregeneration:

  • Die intradermale Carboxytherapie in unserer Praxis nahe Nürnberg wird bei alternder und vorgeschädigter Haut angewandt. Es kommt zur Regeneration und Verdichtung der Kollagenfasern in Verbindung mit einem besseren Aussehen der Haut und einer Straffung. Sehr gut wirksam ist die Behandlung in Regionen wie Hals, Dekolleté und Handrücken.
  • Zur Verbesserung von Augenfältchen und Tränenrinne wird das CO2-Gas mit einer besonderen Kanüle injiziert.

Kontraindikationen:

  • Akute unbehandelte Herzkreislauf- und Lungenerkrankungen
  • Hämatologische Erkrankungen
  • Gerinnungsstörungen
  • Schlaganfall
  • Akute Thrombose
  • Aktive Autoimmunerkrankung
  • Nicht eingestellter Diabetes mellitus
  • Schwere systemische Hautinfektion
  • Schwangerschaft und Stillzeit

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur Carboxytherapie mit unserer Praxis bei Nürnberg.